Blog Umzug

Guten Morgen Neuseeland,
Guten Abend Deutschland,
Da ich hier in den letzten tagen meines Neuseelands Aufenthalts ein bisschen Zeit hatte, habe ich mich damit beschäftigt meinen Neuseeland und Reiseblog umzuziehen.
Es gibt zwar noch die ein oder andere Sache die nicht komplett fertig ist, doch bis auf kleine Sachen, die mit der Zeit behoben werden ist der Blog mit neuem Design ab heute unter http://markusaufreisen.de zu erreichen. Wenn ich wieder in Zuhause bin, werde ich mich nochmal mit allem beschäftigen, aber bei dem Holzinternet im Hostel, ist das alles nicht so einfach gewesen.
Viel spaß beim lesen, und anschauen der Bilder!

Advertisements

Zurück in Auckland

DSC_0001

Nach einem ruhigen Flug und einer Nacht mit wenig Schlaf am Flughafen, bin ich jetzt wieder in Auckland im YHA International wo alles vor genau 188 Tagen begann.
Ich muss gestehen, das ich mich echt auf Asien freue aber es auch ein mulmiges Gefühl ist, Neuseeland nach einem halben Jahr nächste Woche schon zu verlassen.

Hier in Auckland werde ich jetzt noch ein paar Sachen erledigen, Freunde treffen und an einem kleinen Projekt weiterarbeiten was meinen Blog angeht. Wenn alles klappt, wird es nämlich bald eine große Veränderung auf dem Blog geben.

 

Autoverkauf und Trip nach Akaroa

Nachdem ich mein Auto doch erstaunlich schnell verkauft habe, habe ich mich dazu entschieden mit noch vier anderen Backpackern einen Ausflug nach Akaroa zu machen.
DSC_0163.JPG
Da es relativ warm war, haben wir uns dafür entschieden erstmal schwimmen zu gehen und naja, wir lagen zwei stunden später immer noch auf der Schwimminsel. Abends haben wir uns dann noch Fish&Chips gegönnt und sind zu einem Free Campground gefahren.
Am nächsten Tag haben wir uns noch zu einem kleinen Spaziergang aufgerafft und sind dann zurück nach Christchurch gefahren.

Meine letzte Reisewoche

In den letzten Tagen ist nicht mehr so viel passiert.
Ich habe mein Auto fertig gemacht, das ich es verkaufen kann, war noch im Norden der Südinsel, wo ich viel an schönen Stränden gelegen habe und bin dann auch schon nach Christchurch gefahren.

Was man noch erwähnen muss, ist das ich letzte Woche Mittwoch eine „kleine“ Wanderung um einen See machen wollte. aus der „kleinen“ Wanderung wurden dann aber mal eben so eine 7 Stunden und knapp 25km lange Wanderung 😀

DSC_0004

Im Norden haben wir in der kleinen aber schönen Stadt Takaka hinter der Bücherei auf einem Parkplatz geschlafen, wo sich ein paar Kiwis ein Lager aufgebaut hatten. Abends haben wir mit ihnen mit einem Bier am Lagerfeuer bis spät in die Nacht unterhalten.

Jetzt sitze ich wieder in einer Bücherei und hoffe das ich mein Auto bald verkauft bekomme, was im moment nicht so einfach ist und freue mich Riesig auf meine Weiterreise in den Norden 🙂

Pancake Rocks und Westport

Nachdem wir morgens aufgestanden sind, haben wir uns dazu entschlossen erst einmal in die nächste Stadt zu fahren und uns eine Dusche zu gönnen. Nach der Dusche haben wir dann noch in der Bücherei ein paar Geräte aufgeladen und sind dann nach einem Stadtbummel weiter zu den Pancake Rocks gefahren.

DSC_0067

Nachdem wir hier einen kleinen Rundgang gemacht haben, sind wir später noch weiter zu einem Strandwalk gefahren. Als erstes ging man durch einen kleinen Wald und wir warne echt geschockt, als wir die Schönheit des Strandes sahen. Das beste war noch, das es kein typischer Touristen Strand ist. Auch wenn später eine Gruppe Asiaten kam, war der Strand sonst fast leer.

Danach sind wir nach Westport gefahren und haben uns ein Essen am Strand gekocht mit einem mega schönen Sonnenuntergang im Hintergrund. ein Timelapse Video wird kommen 🙂

Als es Dunkel war haben wir und dann einen Campground gesucht, und sind auch ziemlich schnell müde ins Bett gefallen.

Fox und Franz Josef Glacier

Heute morgen haben wir uns als erstes den Lake Mathedon angeguckt, wo sich der Mount Tasman und Mount Cook Spiegeln sollte. Leider war es aber leicht windig und regnerisch, weswegen wir leider kein Spiegelbild sahen. Danach ging es zum Fox Glacier, wo wir als erstes zu einem kleinen Aussichtspunkt gelaufen sind.

DSC_1687

Danach wollten wir noch näher an den Glacier, was wir aber auf Grund des Schlechten Wetters nicht taten. Stattdessen sind wir weiter zum Franz Josef Glacier gefahren, wo das Wetter besser war, und wir uns auf den Spuren von Herr der Ringe zum Glacier begaben.

DSC_1717

Nach ein Paar Fotos sind wir dann wieder zum Auto zurück gelaufen und kamen mit beginn des Regens wieder am Auto an. Nach ein paar Wanderungen ging es danach nur noch mit einem kleinen Stopp zum einkaufen zum nächsten Campingplatz.

Von Wanaka an die Westküste

Heute Sind wir von Wanaka an die Westküste gefahren.

Nachdem ich morgens meinen Flug von Christchurch nach Auckland gebucht hatte. sind wir dann zwischen dem Lake Wanaka und dem Lake Hawea entlang durch den Mount Aspring National Park an sie Westküste gefahren.

 

DSC_1533Zwischendrinnen haben wir noch an den Blue Pools gehalten, wo man von einer Brücke ins eiskalte, aber Blaue Wasser Springen konnte.

DSC_1603

Weiter ging es vorbei an zwei Wasserfällen nach Haast, wo ich Katha und Flo noch ein letztesmal am anderen Ende der Welt besucht habe. Da man schon kurz hinter Wanaka kein Netz mehr hat, musste ich um die beiden zu finden mich erstmal durch die kleine Stadt fragen (300 Einwohner).

Weiter ging es dann zu einem Freecampground in der nähe des Fox Glacier´s. Da es sich komplett zugezogen hatte, haben wir zwischen durch keinen Stop mehr gemacht.

Reise nach Wanaka

Heute ging die Reise endlich richtig los, nachdem wir im Countdown und Warehouse noch schnell was eingekauft hatten, sind wir von Queenstown nach Wanaka gefahren. Da wir über einen Gebirgskette fahren mussten, hatte man von oben eine super Aussicht.

DSC_1244

In Wanaka angekommen, haben wir uns dann ein Eis gegönnt (mein erstes richtiges Eis in Neuseeland) und sind danach zum „Wanaka Tree“ gefahren. Der „Wanaka Tree“ ist ein Baum, der komplett im Wasser steht.

DSC_1270

 

 

Relaxen am Fluss

Montag haben wir einen Relaxten Tag gemacht und lagen so gut wie den ganzen Tag am Strand den Flusses, welcher an unserem Campground vorbei führte.

DSC_1204

Am Dienstag ging es Weiter nach Wanka und entlang der Westküste.
Da wir jetzt aber weiter fahren, denke ich ich werde darüber etwas in den nächsten Tagen schreiben (y)